Qualifzierung für Flüchtling im Stahlbau

KOFA

Wurst Stahlbau bildet nigerianische Flüchtlinge zu Schweißern fort. Vertrauen macht sich mit motivierten, qualifizierten Mitarbeitern bezahlt

Weitere Informationen

Einstiegsqualifizierung für Flüchtling: Wie Bierbaum-Proenen (BP) einen geflüchteten Jugendlichen für die Ausbildung vorbereitet

KOFA

Das Kölner Traditionsunternehmen Bierbaum-Proenen (BP) wollte in der Flüchtlingskrise einen Beitrag leisten – und einem jungen Menschen eine berufliche Perspektive in der neuen Heimat bieten. Für das Ausbildungsjahr 2016/17 hat Personal-Chef Ralf Pluskotta deshalb einen zusätzlichen Ausbildungsplatz geschaffen. Über das Bewerber-Portal www.workeer.de hat er ganz gezielt nach einem geflüchteten Jugendlichen als Bewerber gesucht. Und er hat einen qualifizierten Bewerber finden können.

Weitere Informationen

Vermittlung durch Willkommenslotsen

KOFA

Mit Hilfe eines Willkommenslotsen hat das Hotel Azimut eine Auszubildende gefunden. Das Ausbildungsverhältnis zwischen der geflüchteten Frau aus Iran und dem Kölner Hotelbetrieb scheint für beide Seiten ein Segen zu sein. Dabei wäre es ohne fremde Hilfe vielleicht nie dazu gekommen.

Weitere Informationen

Gestra AG bildet Geflüchtete aus

Aktiv im Norden

Die Gestra AG hat es sich zum Ziel gesetzt, geflüchteten Jugendlichen Arbeitsplätze anzubieten. Es bietet Langzeitpraktika an, betreut die Jugendlichen intensiv während der Ausbildung oder übernimmt Patenschaften für die Zeit danach. Das Unternehmen wurde im November 2016 mit dem 2. Preis des DEICHMANN-Förderpreises für Integration in der Kategorie „Berufliche Förderung durch Unternehmen“ ausgezeichnet.

Weitere Informationen

Integration durch Ausbildung: Jedem eine Chance geben

Kaeser Kompressoren

21 junge Menschen mit Flüchtlingshintergrund starteten am 1. September eine Berufsausbildung bei dem fränkischen Druckluftspezialisten.

Weitere Informationen